Filiz Polat MdL

stellvertretende Fraktionsvorsitzende
Sprecherin für Migration und Flüchtlinge,
Pflege, Senioren, Denkmalschutz

Einbruchskriminalität

Filiz Polat: Einbruchskriminalität den Riegel vorschieben

Im Landtag Niedersachsen wurde gestern (Donnerstag) ein Antrag von Rot-Grün zum Thema Einbruchskriminalität eingebracht. Mit einem Maßnahmenpaket soll der steigenden Zahl an Wohnungseinbrüchen effektiv begegnet werden. Unter anderem möchte Rot-Grün über den Bundesrat das Mietrecht ändern. Die Stellung der Mieter soll bei der Einrichtung technischer Maßnahmen zur Einbruchshemmung gegenüber dem Vermieter gestärkt werden. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Stärkung von Sicherheitspartnerschaften von staatlichen und kommunalen Institutionen. So kann vor Ort auf unterschiedliche Situationen besser konstruktiv eingegangen werden.

Neben der Prävention und der Beratung ist natürlich die Stärkung der Polizei in der Fläche vorgesehen. „Die Polizeidirektion Osnabrück ist bei Präventionsmaßnahmen durch Beratung sehr aktiv. Daneben wollen wir aber mit präventiven Ansätzen und einer Stärkung der Polizei in der Fläche der Einbruchskriminalität den Riegel vorzuschieben“, so Polat.

Zum Hintergrund

Im Jahr 1993 waren die Fallzahlen der Wohnungseinbrüche in Niedersachsen doppelt so hoch wie im Jahr 2015. In den letzten Jahren nehmen die gemeldeten Fälle jedoch wieder zu, vielen Menschen bereitet diese Entwicklung Sorgen. In 40% der gemeldeten Fälle schaffen es die Täter nicht, tatsächlich in die Wohnung einzudringen. Mit einbruchshemmenden technischen Maßnahmen können allerdings auch viele Einbruchsversuche verhindert werden.


Aktionen & Kampagnen