Pressemeldung Nr. 13 vom

Sprecherin für Migration und Integration Filiz Polat zur Obfrau im Innenausschuss des Deutschen Bundestages gewählt

Filiz Polat, Bundestagsabgeordnete von Bündnis 90/Die Grünen aus Bramsche, wurde zur Sprecherin für Migration und Integration ihrer Fraktion benannt. Dazu erklärt die Abgeordnete: „Ich freue mich, dass ich thematisch da weitermachen kann, wo ich im Niedersächsischen Landtag lange meinen Schwerpunkt hatte. Leider erleben wir aktuell einen Roll-Back in der Flüchtlingspolitik und eine massive Unterwanderung unserer Migrationsgesellschaft durch eine rechte und völkische Rhetorik. Ich werde mich daher weiter und intensiv für eine menschenrechtsbasierte Flüchtlingspolitik und faire Chance für alle Menschen – unabhängig von ihrer Herkunft – in Deutschland einsetzen.“

Polat ist darüber hinaus ordentliches Mitglied im Innenausschuss des Deutschen Bundestages und hier auch Obfrau ihrer Fraktion. Sie ist damit Hauptansprechpartnerin für die Fraktionsführung von Bündnis 90/Die Grünen, stimmt Tagesordnungen ab und plant die Beratungen. Polat: „Ich danke meiner Fraktion, dass sie mir diese wichtige Position überträgt.“ Daneben ist Polat auch stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Menschenrechte. Hier wird sie weiterhin ihr Engagement für die größte nationale Minderheit in Deutschland, die Sinti, fortsetzen.

Filiz Polat ist für die Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen zudem regional zuständig für die Landkreise Osnabrück, Grafschaft Bentheim, Cloppenburg, Vechta, Emsland, Aurich, Leer und Wittmund sowie die Städte Osnabrück und Emden und hier auch Ansprechpartnerin für die Bürgerinnen und Bürger.

Zurück zum Pressearchiv