Pressemeldung Nr. 151 vom

Deutsch-Japanische Zusammenarbeit GRÜNE besuchen Firma ECOS in Osnabrück

Nils Temmen, Sebastian Bracke, Jonas Graeber, Filiz Polat MdB, Dr. Julia Verlinden MdB, Wilhelm Meemken, Yuriko Meemken, Peter Beck (von links) © ECOS Consult GmbH

Filiz Polat, Bundestagsabgeordnete von Bündnis 90/Die Grünen aus Bramsche, hat zusammen mit ihrer Kollegin und energiepolitischen Sprecherin der Fraktion, Dr. Julia Verlinden, die ECOS Consult GmbH in Osnabrück besucht. Das Unternehmen beschäftigt sich aktuell intensiv mit Technologien rund um den Wasserstoff und sucht nach Lösungen für eine optimierte Kreislaufwirtschaft – beides in enger Kooperation mit Partnern in Japan.

Dr. Julia Verlinden: „Das Engagement von ECOS bestätigt wieder einmal, welche großen Chancen die Energiewende für Unternehmen und Regionen hier bei uns in Niedersachsen bringt. Denn der Umstieg auf eine saubere Energieversorgung bedeutet nicht nur Gewinn für Klima-, Umwelt und Gesundheitsschutz sondern auch Innovation. Gut, dass es so viele mittelständische Unternehmen gibt, die in dieser Frage schon viel weiter sind als die derzeitige Politik der Bundesregierung!“

Filiz Polat: „Wir haben mit ECOS ein echtes Zukunftsunternehmen in der Region, das grüne Arbeitsplätze schafft. Der internationale Ansatz weist den Weg in die Zukunft, was saubere Energie angeht.“

ECOS ist seit nunmehr über 30 Jahren als Beratungs- und Projektentwicklungsunternehmen in den Bereichen Umwelttechnik, Erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit unterwegs. Ein besonderer Fokus liegt auf bilateralen Projekten zwischen Deutschland und Japan. Dazu gehören u.a. das in diesem Jahr zum 13. Mal stattfindende Deutsch-Japanische Wirtschaftsforum auf der Hannover Messe sowie das Deutsch-Japanische Umwelt- und Energiedialogforum.

Wichtig ist für ECOS aber auch die regionale Identität: „Wir sind seit 30 Jahren von Osnabrück bundesweit und vor allem auch in Japan aktiv, der Region aber sehr verbunden. Wenn es uns gelingt, ein Modellprojekt im Bereich Wasserstoff nach Osnabrück zu holen wäre das für uns auch eine Herzensangelegenheit“, so Wilhelm Meemken, Geschäftsführer von ECOS.

Begleitet wurden die beiden Bundestagsabgeordneten vom Fraktionsvorsitzenden der Osnabrücker GRÜNEN, Volker Bajus, dem GRÜNEN-Ratsmitglied Sebastian Bracke sowie dem Sprecher des GRÜNEN-Stadtverbandes Jonas Graeber.

Zurück zum Pressearchiv