Pressemeldung Nr. 18 vom

THW trifft Bundestag Polat bedankt sich für den Einsatz des Technischen Hilfswerks

Foto: Albrecht Broemme, Präsident THW, Filiz Polat MdB, Sabine Lackner, Landesbeauftragte des THW-Landesverbandes Bremen, Niedersachsen, Ralph Dunger, stellvertretender Vorsitzender der THW-Landeshelfervereinigung Niedersachsen © Henning Hofmann und Joachim Schwemmer THW

Die Bundesvereinigung der Helfer und Förderer des Technischen Hilfswerks e.V. hatte heute (22. Februar 2018) zu einem Parlamentarischen Frühstück in Berlin eingeladen. Filiz Polat, Bundestagsabgeordnete von Bündnis 90/Die Grünen und regional zuständig für Westniedersachsen, nutzte die Gelegenheit zu einem allgemeinen Austausch.

Polat: „Natürlich habe ich die Einladung gerne angenommen. Das Technische Hilfswerk (THW) ist eine tragende Säule des Ehrenamtes in Deutschland und ich freue mich über diese Gelegenheit, nicht nur in meinem Wahlkreis, sondern auch in Berlin in den Austausch zu kommen. Darüber hinaus ist es eine gute Gelegenheit, mich bei den rund 80.000 ehrenamtlichen THW-Angehörigen für ihr Engagement zu bedanken – insbesondere auch bei den 15.000 Jugendlichen darunter. 2016 sind mehr als 630.000 Einsatzstunden in den verschiedensten Bereichen angefallen. Das ist schon enorm.“

„Ganz besonders möchte ich dem THW auch für den Einsatz im Ausland danken. Die Unterstützung des Auf- und Ausbaus des irakischen Katastrophenschutzes sowie das Engagement in Flüchtlingscamps für syrische Flüchtlinge und irakische Binnenvertriebene stellen einen wichtigen Beitrag der Entwicklungszusammenarbeit dar“, so Polat.

Zurück zum Pressearchiv