Pressemeldung Nr. 216 vom

Aktionswochen #EinsatzGrün Polat besucht Polizeikommissariat in Bersenbrück

Die Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen plant am 22. November 2019 einen Polizeikongress in Berlin. In Vorbereitung auf diese Veranstaltung besuchte die Bramscher Bundestagsabgeordnete Filiz Polat am 18. September das Polizeikommissariat Bersenbrück.

Polat: „Polizeipolitik ist ein Kernbestandteil Grüner Innenpolitik. Wir setzen uns in unseren parlamentarischen Initiativen für eine personell und technisch gut ausgestattete Polizei ein, die rechtsstaatlich sowie transparent agiert. Wie das am besten funktioniert, darüber wollen wir auf unserem Polizeikongress diskutieren. Im Gespräch mit den Kolleginnen und Kollegen vor Ort konnte ich einige wichtige Anliegen und kritische Rückmeldungen für die Weiterentwicklung unserer Politik in Berlin mitnehmen. Daher bin ich Herrn Meister, dem Leiter des Polizeikommissariats Bersenbrück, und seinem Team dankbar für den guten Austausch.“

Die Abgeordnete bekam einen Einblick in die verschiedenen Abteilungen des Kommissariats, bevor sie die drängendsten Themen mit den Beamtinnen und Beamten diskutieren konnte. Neben grundsätzlichen Fragen der täglichen Polizeiarbeit lagen die Schwerpunkte der Diskussion bei den Themen Sicherheit und Bürgerrechte, Digitalisierung und der Belastung durch zusätzliche Aufgaben.

Polat: „Für mich war besonders die Rückmeldung der Polizeikräfte wichtig, dass z.B. Großeinsätze bei Fußballspielen, aber vor allem auch die Amtshilfe bei Abschiebungen zu großen Belastungen führen. Diese Aufgaben finden ja neben der täglichen Arbeit statt. Nicht zu vergessen die besonderen Herausforderungen des Dienstes im ländlichen Raum.“

Matthias Meister, Leiter des Polizeikommissariats, wies darauf hin, dass die Themen im ländlichen Raum natürlich andere seien, als in der Großstadt. „Sie sind aber deswegen nicht weniger wichtig“, ergänzte Polat. Daher müsse man gemeinsam effektive Antworten auf die aktuellen Herausforderungen für die Sicherheitspolitik in Deutschland finden.

Meister ergänzt: „Der intensive Diskurs mit Frau Polat in einem sehr breiten Themenportfolio und damit die Sichtweise von „grüner“ Innenpolitik und der Weg politischer Entscheidungen ist sehr transparent geworden. Insbesondere, dass sich Politik (Frau Polat) der Sorgen und Nöte von Kolleg*innen der Basisdienststellen annimmt und ein offenes Ohr für die vielfältigen Problemstellungen vor Ort hat, ist bei den Mitarbeiter*innen sehr gut angekommen.“

Bundestagsabgeordnete von Bündnis 90/Die Grünen kommen seit Mitte August bundesweit in ihren Wahlkreisen mit Polizeikräften über ihren Einsatzalltag ins Gespräch. Unser Motto #EinsatzGrün wollen sie dabei die Erwartungen der Polizei an die Politik besser kennenlernen und ihre Konzepte und Vorstellungen zur Diskussion stellen.

Zurück zum Pressearchiv