Pressemeldung Nr. 226 vom

BdB-Nachhaltigkeitspreis 2019 Polat gratuliert Baumschule Kruse aus Melle

Die Baumschule Wilhelm Kruse wurde am Dienstag (15. Oktober 2019) in Berlin mit dem Nachhaltigkeitspreis 2019 des Bundes deutscher Baumschulen (BdB) e.V. ausgezeichnet. In der Begründung zur Wahl auf Platz 3 heißt es, dass die Baumschule Kruse mit ihrem plastikfreien Versand ein herausragendes Beispiel sei und wegweisend vorangehe, um der Vermüllung der Landschaft und der Meere mit Plastikartikeln vorzubeugen.

Seit 2019 hat die Baumschule Kruse einen plastikfreien Versand. Jutegewebe ersetzt den Plastiktopf, Bildetiketten sind aus Pappe und werden mit einem Drahtring befestigt und Stroh dient als Füllmaterial.

Polat, die sich bereits im August 2018 bei einem Projekttag „Praxis für Politik“ von der Arbeit der Baumschule überzeugen konnte, lobt den innovativen Ansatz: „Baumschulen müssen sich auf die klimatischen Veränderungen einstellen. Ich konnte mich persönlich vor Ort davon überzeugen, wie gravierend die Auswirkungen des Klimawandels lokal spürbar werden, vor allem wenn das Wasser knapp wird, wie in den beiden vergangenen Sommern. Daher schätze ich die Arbeit von Herrn Kruse und seinem Team sehr. Der plastikfreie Versand ist in der Tat wegweisend für die Branche und darüber hinaus. Die Baumschule Kruse zeigt, dass es geht. Dazu und zur Auszeichnung mit dem BdB-Nachhaltigkeitspreis 2019 gratuliere ich ganz herzlich.“

Die Preisverleihung fand im Rahmen des BdB-Kongresses „Grüne Städte für ein nachhaltiges Europa: Stadt.Plant.Grün“ statt.

Zurück zum Pressearchiv