Pressemeldung Nr. 295 vom

38 Jahre Deutsch-Amerikanischer Jugendaustausch Polat wirbt für Parlamentarisches Patenschafts-Programm

Ein Jahr in den USA leben, studieren und arbeiten - diese spannende und einzigartige Kombination bietet das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP) des Deutschen Bundestages und des US-Kongresses.

Bundestagsabgeordnete übernehmen während des Jahres die Patenschaft für die Jugendlichen. Die deutschen Schülerinnen und Schüler besuchen in den USA eine High School, die jungen Berufstätigen gehen auf ein College und absolvieren anschließend ein Praktikum in einem amerikanischen Betrieb. Die Stipendiaten leben während des Austauschjahres in Gastfamilien. Die GRÜNEN-Abgeordnete Filiz Polat möchte geeignete Bewerberinnen und Bewerber auf diese Möglichkeit aufmerksam machen und sie ermutigen, sich zu bewerben. „Das Programm des Deutschen Bundestages bietet Schülerinnen und Schülern sowie jungen Berufstätigen die einmalige Chance, amerikanisches Familien-, College- und Arbeitsleben aus erster Hand kennen zu lernen – und das schon im 38. Jahr“, so Polat.

Bewerben können sich bundesweit Schülerinnen und Schüler, die zum Zeitpunkt der Ausreise (31.7.2021) mindestens 15 und höchstens 17 Jahre alt sind. Junge Berufstätige müssen bis zur Ausreise (31.7.2021) ihre Berufsausbildung abgeschlossen haben und dürfen zu diesem Zeitpunkt höchstens 24 Jahre alt sein. Das PPP-Stipendium umfasst die Kosten für die Reise, Vorbereitung und Betreuung sowie notwendige Versicherungen.

Noch bis zum 11. September 2020 können sich Interessierte auf bundestag.de/ppp bewerben.

Zurück zum Pressearchiv